alert icon
Internet Explorer 8 iwird nicht auf dieser Website unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihre Version des Internet Explorer oder verwenden Sie einen aktuelleren Browser.
Nachricht ausblenden hide icon

Fallstudien zum Thema Leckageerkennung

Swagelok® Leckageerkennung in Druckgasanlagen

Erfolgsgeschichten unserer Kunden

Mit ihren umfassenden technischen und anwendungsspezifischen Kenntnissen beraten die Fluidsystemexperten und Field Engineers von Swagelok Kunden aus verschiedensten Branchen weltweit in den Bereichen Systemauslegung, Installation, Betrieb und Instandhaltung. Bei diesem kollaborativen Ansatz wird in der Regel vor Ort mit dem Kunden zusammen geklärt, welche Risikofaktoren vorliegen, welche Probleme dringend gelöst werden müssen und wie sich das jeweilige Fluidsystem optimieren lässt.

Vor-Ort-Services bieten die folgenden Vorteile für Kunden:

  • höhere Sicherheit vor Ort
  • verbesserte Anlagenintegrität
  • höhere Zuverlässigkeit und Leistung
  • bessere Zuverlässigkeit bei der Probenahme
  • geringere Betriebskosten
  • verbesserte Systemproduktivität
  • geringere Umweltrisiken
  • niedrigere Emissionen

Einsparungen in Höhe von 65.000 USD durch verbesserte Prozesskontrolle und Druckluftqualität: ein Beispiel aus der Chemieindustrie

Kunde

Chemische Produktion. „Wie können wir unerwünschte Druckluftleckagen in unserem Produktionsprozess vermeiden?”

Herausforderung

Aufgrund von Leckagen im Druckluftsystem der Anlage gestaltete sich die Regelung der Produktionsprozesse schwierig. Es kam regelmäßig vor, dass ganze Produktchargen nicht den Qualitätsstandards entsprachen und entsorgt werden mussten. Die Leckagen führten auch in den Verpackungsanlagen zu Problemen. Es war eine Herausforderung, das fertige Produkt auf den Weg zu den Kunden zu bringen.

Anforderung

Unterstützung bei der Fehlersuche im Druckluftsystem der Anlage und Festlegung der Prioritäten bei der Reparatur.

Lösung

  • Die Field Engineers von Swagelok führten eine Prüfung der Dichtigkeit des Druckluftsystems im Werk durch.
  • In einem detaillierten Bericht wurden die ermittelten Leckagen, die zugrunde liegenden Ursachen sowie die Probleme im Hinblick auf die Systemauslegung zusammengefasst.
  • Bei den Verbesserungsvorschlägen wurden Prioritäten gesetzt, um eine optimale Nutzung des Instandhaltungsbudgets sicherzustellen.
  • Gemeinsam mit dem Werkspersonal haben die Ingenieure von Swagelok neue Standards für die Auslegung verschiedener veralteter Systeme entwickelt.
  • Die Fluidsystemspezialisten von Swagelok führten mit dem Instandhaltungsteam Schulungen zur effektiven Umsetzung der Änderungen durch.

Ergebnis

  • Die ermittelten Leckagen belaufen sich auf einen Wert in Höhe von 65.000 USD durch Druckluftverluste und schlechte Druckluftqualität (und stellen zudem ein Risiko für die Prozessqualität und -effizienz dar).
  • Zahlreiche Teilsysteme wurden so instand gesetzt, dass sie wieder den Vorgaben entsprechen.
  • Die Produkte des Unternehmens erfüllen nun wieder die Qualitätsstandards und werden fristgerecht an die Kunden geliefert.

Nach oben


Swagelok Field Engineer identifying system leaks 

Optimierte Stickstoffüberlagerung für höhere Sicherheit und niedrigere Kosten

Kunde

Fertigungsunternehmen. „Wie verhindern wir Sicherheitsrisiken im Zusammenhang mit unserem System für die Stickstoffüberlagerung?”

Herausforderung

In einem Stickstoffüberlagerungssystem kamen entzündliche Stoffe in Kontakt mit Sauerstoff und flüchtige Verbindungen wurden in die Atmosphäre ausgestoßen. Aufgrund der Sicherheitsrisiken für Mitarbeiter und ausgelöster Alarme musste die Anlage heruntergefahren werden.

Anforderung

Unterstützung bei der Ursachenermittlung sowie bei der Fehlerbehebung.

Lösung

  • Die Experten von Swagelok führten eine Prüfung der Dichtigkeit des Druckluftsystems durch und ermittelten so Leckagen im System, über die der Stickstoff und flüchtige Verbindungen entweichen konnten.
  • Auf diese Weise wurden die Ursachen für die Bildung und Freisetzung flüchtiger chemischer Stoffe ermittelt.
  • Der Kunde erhielt eine Übersicht möglicher Lösungswege und erforderlicher Reparaturen, um die Leckagen im Stickstoffüberlagerungssystem zu beheben.

Ergebnis

  • Stickstoffverluste in Höhe von ca. 18.000 USD pro Jahr wurden erfolgreich verhindert.
  • Der Betrieb der Anlage ist nun nicht nur sicherer, sondern auch kosteneffizienter.
     

Nach oben


Swagelok Field Engineer using Snoop liquid leak detector 

Laborgruppe senkt Jahreskosten um mehr als 10.000 USD durch Leckageerkennung

Kunde

Hersteller für Spezialchemikalien und hochleistungsfähige Materialien. „Wie können wir Kosten im Zusammenhang mit Argon- und Stickstoffverlusten reduzieren?“

Herausforderung

Eine Laborgruppe hatte die Vermutung, dass sich Argon- und Stickstoffverluste in ihren Systemen für die Gasspeicherung und -versorgung negativ auf die Prozesseffizienz und die Betriebskosten auswirken.

Anforderung

Unterstützung bei der Ermittlung und Überprüfung der Leckagestellen, um die Genauigkeit der Versuche zu gewährleisten.

Lösung

  • Die Experten von Swagelok nahmen einen Teil des Labors mit Ultraschallausrüstung zur Leckageerkennung genauer unter die Lupe und entdeckten Leckagestellen.
  • Es wurden Verbesserungsvorschläge vorgelegt und die ermittelten Leckagen mit einem Wert beziffert, um die Betriebskosten künftig zu minimieren.

Ergebnis

  • Es wurden 13 Lecks ermittelt, aus denen pro Minute ca. 210 Liter (7,5 Standardkubikfuß = 0,21 Kubikmeter) austreten.
  • Anhand der priorisierten Empfehlungen zur Behebung von Leckagen gelang es dem Kunden, Gasverluste in Höhe von ca. 10.000 USD pro Jahr, zu verhindern. Zudem konnte die Genauigkeit der in der Anlage durchgeführten Versuche gesteigert werden.

Nach oben


 

Geringere Produktionsverluste dank Evaluierung der Steuerungssysteme für Druckluft- und Pneumatikventile in einem milcherzeugenden Betrieb

Kunde

Milcherzeugender Betrieb.  „Wie vermeiden wir Produktionsverluste aufgrund von Störungen in der Systemsteuerung?”

Herausforderung

Durch Probleme im Druckluftsystem war ein ordnungsgemäßer Betrieb der Prozesssteuerungsventile nicht möglich. Bis die Betreiber und das Instandhaltungspersonal die Probleme und Ursachen in dem komplexen System ermittelt hatten, waren bereits mehrere Produktchargen mit einem Volumen zwischen 19 und 1900 Litern (5 bis 500 Gallonen) verloren.

Anforderung

Unterstützung bei der Fehlerermittlung und Vereinfachung des Druckluftsystems, um einen zuverlässigeren Betrieb und eine einfachere Instandhaltung sicherzustellen.

Lösung

  • Die Experten von Swagelok führten eine Prüfung des Druckluftsystems und der Steuerungssysteme für die Pneumatikventile durch.
  • Der für die Betriebsmittel zuständige Mitarbeiter erhielt Empfehlungen für Reparaturen, die nach der jeweiligen Kapitalrendite priorisiert waren.
  • Das Swagelok-Team gab Ideen weiter, wie sich das System im Hinblick auf Effizienz und Langlebigkeit vereinfachen lässt.

Ergebnis

  • Bei der Evaluierung des Steuerungssystems der Druckluft- und Pneumatikventile wurden nahezu 200 Schwachstellen ermittelt, die für jährliche Verluste im Wert von über 16.000 USD verantwortlich sind.
  • Durch Systemverbesserungen gelang es, geschätzte Produktverluste im Wert von 4.000 USD pro Monat zu verhindern. Zudem wurden monatlich etwa 10 Stunden eingespart, die andernfalls für Reinigung und Produktentsorgung angefallen wären.
  • Im Rahmen der Prüfung wurden außerdem sicherheitsrelevante Probleme im Dampfsystem erkannt, durch die es zu mehreren meldepflichtigen Vorfällen gekommen war. Dies trug dazu bei, zukünftige Probleme zu vermeiden.

Nach oben


 

Leckageerkennung zur Senkung der Stromerzeugungskosten bei einem Energiedienstleister

Kunde

Stromerzeugungsanlage. „Wie können wir die Kosten für die Stromerzeugung senken und unsere Rentabilität steigern?“

Herausforderung

Bei der Stromerzeugung stiegen zwar die Kosten pro Kilowattstunde, aber die erzeugte Strommenge blieb gleich.

Anforderung

Unterstützung bei der Ursachenermittlung für den Kostenanstieg, Möglichkeiten zur Fehlerbehebung und Priorisierung der Reparaturen bei begrenztem Budget.

Lösung

  • Die Fluidsystemexperten von Swagelok führten sowohl in den Druckluft- als auch in den Wasserstoffsystemen eine Leckageerkennung durch.
  • Der Kunde erhielt einen detaillierten Bericht über die Ursachen der Betriebsmittelverluste sowie eine Übersicht mit Lösungsvorschlägen, die nach den zugehörigen Kapitalrenditen priorisiert waren.

Ergebnis

  • Es wurden Druckluftverluste in Höhe von 46.000 USD erkannt und die Reparaturen wurden nach Priorität geordnet.
  • Zwei Wasserstoffleckagen wurden behoben und dadurch jährliche Kosten in Höhe von 6.078 USD eingespart—omit hat sich die Prüfung mehr als bezahlt gemacht.
  • Die Empfehlungen von Swagelok wurden zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen eines Anlagenstillstandes erneut aufgegriffen, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Prozesse zu erhöhen. Zusätzlich wurden im Emissionskontrollsystem jährliche Druckluftverluste im Wert von 15.000 USD verhindert.

Nach oben


 

Field Engineers von Swagelok im Einsatz: Minimaler Ressourceneinsatz bei gleichbleibender Produktqualität

Kunde

Milcherzeugender Betrieb. „Wie erreichen wir bei minimalem Ressourceneinsatz eine kontinuierlich hohe Produktqualität?”

Herausforderung

Durch Probleme im Produktionsprozess konnten die Qualitätsstandards nicht in allen Produktchargen eingehalten werden. Zudem mussten mehr Betriebsmittel eingesetzt werden, um dieselbe Menge zu produzieren.

Anforderung

Unterstützung bei der Ermittlung der Problemursachen und bei der Entscheidung über mögliche Lösungen.

Lösung

  • Die Field Engineers von Swagelok nahmen die Produktionssysteme unter die Lupe und ermittelten wiederkehrende Probleme und Gefährdungen, die in der Vergangenheit bereits zu mehreren meldepflichtigen Vorfällen geführt haben.
  • Der Betriebsleiter erhielt eine Übersicht über Lösungsvorschläge. Die Reparaturarbeiten waren dabei nach Priorität geordnet und es wurde aufgezeigt, wie die Systeme vereinfacht werden können, um eine höhere Zuverlässigkeit zu erreichen.

Ergebnis

  • Bei der ersten Evaluierung der Field Engineers wurden Leckagen festgestellt, die jährliche Betriebsmittelverluste im Wert von 16.000 USD nach sich ziehen.
  • Durch Umsetzung der Vorschläge konnte der Betrieb mehr als 60.000 USD pro Jahr einsparen, die ansonsten für Anlagenstillstände oder Produktionsverluste angefallen wären
  • Zudem wurden Empfehlungen zur Vermeidung bestehender Gefährdungen abgegeben.

Nach oben


 

Field Engineer hilft Elektrizitäts- und Wasserwerken, größere Verluste bei Installationsarbeiten zu vermeiden

Kunde

Strom- und Wasserversorger. „Wie lässt sich überprüfen, ob die von Auftragnehmern geleistete Arbeit fehlerfrei ist und wir die Anlage in Betrieb nehmen können?“

Herausforderung

Der Kunde hatte einen Auftragnehmer mit der Installation einer Anlage beauftragt, allerdings gab es keine zuverlässige Lösung für die Dichtheitsprüfung vor der Inbetriebnahme.

Anforderung

Es sollte bestätigt werden, dass der Auftragnehmer dem Unternehmen eine leckagefreie Anlage übergeben hat.

Lösung

  • Ein Field Engineer von Swagelok führte eine umfassende Fluidsystemevaluierung im Elektrizitäts- und Wasserwerk durch.
  • Der Field Engineer zeigte auf, wie Swagelok mit Auftragnehmern zusammenarbeiten kann, um den Anlagenbetrieb bei künftigen Übergaben zu prüfen.

Ergebnis

  • Im Zuge der ersten Evaluierung wurden Einsparpotenziale in Höhe von 76.000 USD jährlich ermittelt, die auf installationsbedingte Leckagen im Fluidsystem des Elektrizitätswerks zurückzuführen sind.
  • Laut den Ergebnissen der zweiten Evaluierung können jährlich 150.000 USD eingespart werden, die durch installationsbedingte Leckagen im Fluidsystem des Wasserwerks entstehen.
  • In einem Bereich wurde eine Freisetzung gefährlicher Gase festgestellt. Die Inbetriebnahme wurde hier gestoppt, um damit verbundene Sicherheitsrisiken zu vermeiden.

Nach oben


Lokale Lösungen. Globale Unterstützung.

Sie möchten ungeplante Ausfallzeiten reduzieren, die Effizienz Ihrer Anlage verbessern oder einen zuverlässigen Systembetrieb, höhere Margen und niedrigere Betriebskosten erreichen? Oder alles zugleich? Mit den Vor-Ort-Services von Swagelok bringen wir Sie näher ans Ziel.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN VOR-ORT-SERVICES ANFORDERN

Services von Swagelok: Ihr Schlüssel zum Erfolg

Die Field Engineers von Swagelok unterstützen Ihr Unternehmen langfristig dabei, auf Erfolgskurs zu bleiben. Profitieren Sie von unseren Services in den folgenden Bereichen:

Evaluierungs- und Beratungsservices

Services vor Ort

Swagelok Field Engineers arbeiten eng mit Ihnen an Ihrem Standort zusammen, um Systeme zu evaluieren und Sie bezüglich der nächsten Schritte optimal zu beraten.

Baugruppenmontage und Anlagenbau

Nutzen Sie Fluidsystem-Baugruppen, die von erfahrenen Swagelok® Custom Solution Teammitgliedern entwickelt, gebaut und getestet wurden und minimieren Sie den Aufwand für Ihr Team.

Schulungen

Erfahren Sie mehr über die von Experten geführten Schulungsprogramme von Swagelok, die Ihrem Team die Fähigkeiten vermitteln, um Ihre Fluidsysteme effektiver zu konstruieren, zu montieren, zu betreiben und zu warten.